Gotland: Meer am Abend ...

... erquickend und labend. Himmlische Ruhe am Strand von Brissund, nur ein paar Möwen schreien, die Wellen glucksen und der Sand knirscht beim Gehen. Es ist ganz warm, es riecht nach Salzwasser und Tang und langsam wird das blaue Abendlicht golden... ich denke mit Sehnsucht an diesen schönen Abend zurück...

15.02.2017, 11 Bilder von blickwinkel



Bewerten

Diese Galerie gefällt 13 Usern   Details.

Bitte melden Sie sich an, um bewerten zu können. Anmelden

Kommentare

capricorn meint zu blickwinkel:

... für mich sind das jetzt die Bilder zur guten Nacht ..

lg Jürgen

gepostet am 15.02.2017 23:38

blickwinkel meint zu capricorn:

Wie schön, dann wünsche ich dir entspannte Träume...
lg Monika

gepostet am 15.02.2017 23:44

armin meint zu blickwinkel:

Da kann ich mit Dir mitfühlen. Ist wirklich eine sehr schöne Abendstimmung, die Du mit der Kamera festgehalten hast.
LG
Armin

gepostet am 16.02.2017 09:18

fem meint zu blickwinkel:

..solltest du nicht doch langsam vom Buchverkauf zur Schriftstellerei übergehen?
Zumindest deine Anmoderation hier lässt diesen Schluss zu!

gepostet am 16.02.2017 10:41

blickwinkel meint zu fem:

Danke ! :-)) - Die Bücher, die ich verkauft habe, hab ich doch auch mit schönen Worten angepriesen. Worte und Bilder sind mein Ding...
lg Monika

gepostet am 16.02.2017 11:01

kurtsohnlein meint zu blickwinkel:

.....nichts störte an diesem Abend meine Verschmelzung mit der Natur, die Seele wurde leicht und schwebte über diesem Idyll. Urplötzlich und jäh wurde - wie ein Nadelstich in eine Seifenblase- die herrliche Ruhe zerrissen durch das unnatürliche "klick", "klick" einer dieser grässlichen Fotokameras. Nicht dass es laut gewesen wäre, aber es hatte zerstörerische Wirkung. Nichts war mehr so, wie Sekunden zuvor.
Enttäuscht verließ ich das zerstörte Idyll und war mir sicher:
Nie werde ich eine Kamera bedienen, die Bilder mit einem hässlichen "klick" in die Erinnerung brennen will.

So würde ich Deine Erzählung fortsetzen, wohl wissend, dass Deine Kamera nicht "klick" macht, sondern lautlos diese wundervolle Idylle für uns festgehalten hat.
LG Hans-Peter

gepostet am 16.02.2017 11:03

blickwinkel meint zu armin:

Ich freue mich, dass ich die Stimmung rüber bringen kann und dass sie dich auch anspricht. Danke.
lg Monika

gepostet am 16.02.2017 11:09

blickwinkel meint zu kurtsohnlein:

Wie gut, dass es bei mir nicht "klick" gemacht hat, das wäre so ähnlich wie mit der Waldesruhe: und dann kommt jemand mit diesen schrecklich klickenden Walkingstöcken... jetzt ist mir bei deiner Beschreibung allerdings erst bewusst geworden, dass ich diese Idylle leider nicht gefilmt habe. Aber das Kopfkino ist sowieso unersetzbar... ich freue mich über deine schönen Worte, danke.
lg Monika

gepostet am 16.02.2017 11:29

kurtsohnlein meint zu blickwinkel:

Filmen ? Viele sind davon überzeugt, das Filmen die Erinnerungen besser "konserviert". ich bin der Ansicht, dass Bilder das besser können, weil es dem natürlichen Erinnerungsvermögen besser entspricht.
Wenn man Bilder (z.B. aus dem Urlaub) betrachtet, läuft doch meist im Hirn ein ganzer Film ab. Wenn man eine Film ansieht, hat das Hirn gar keine Chance, die Erinnerungen abzurufen bzw. wiederherzustellen, es ist mit verarbeiten beschäftigt. Unser Hirn hat im Gegensatz zu den Computern nur einen 1-core-Prozessor.
LG Hans-Peter

gepostet am 16.02.2017 12:07

blickwinkel meint zu kurtsohnlein:

Stimmt, eben das meinte ich mit Kopfkino. Es ist, wie du es beschreibst: das einzelne Bild ruft den Film ab. Immer wieder... aber manchmal filme ich trotzdem. Das ist allerdings dann nicht für mich, sondern für die Betrachter gedacht, um die Situation anschaulich im wahrsten Sinn des Wortes zu vermitteln...
lg Monika

gepostet am 16.02.2017 12:18

1 | 2 | 3>>

Kommentar hinzufügen

Bitte melden Sie sich an, um einen
Kommentar hinzufügen zu können.

Anmelden

Anzeige