Gotland: Ankunft in Visby

In der zweiten Woche meines Inselurlaubs wohnte ich in einem kleinen schnuckligen Hotel innerhalb der mittelalterlichen Stadtmauer im Kern von Visby. Vom ersten Anblick an war ich hin und weg vom Zentrum dieser ganz besonderen Stadt. Sie hat ein ausgesprochen südliches Flair an so schönen Sommertagen, alles spielt sich draußen ab, es ist warm und abends ewig lange hell. Visby hat innerhalb der Stadtmauer in Relation zur Einwohnerzahl die meisten Kneipen, Cafés und Restaurants in Schweden. In ein paar Minuten ist man unten am Meer, das Zentrum ist klein und überschaubar. Die meisten Sommergäste sind Festlands-Schweden, denn nach Visby kommt der Touristenstrom aus Europa ja nicht zufällig, hier muss man schon gezielt hinwollen. Daher ist die Stadt auch nicht überlaufen, kein "Touristenrummel" und die Preise sind zivil. Und dann ist da natürlich der spannende geschichtliche Hintergrund: Goten, Wikinger, Deutsche Hanse, Russen, Dänen, Schweden, Seeräuber (Vitalienbrüder): alle waren hier und haben ihre Spuren hinterlassen. Und die Stadt ist sooo schön... ZITAT: Visby ist einzigartig. Wo sonst findet man im nördlichen Europa eine Stadt des Mittelalters, die so vollständig und gut erhalten ist? Die Stadtmauer aus hellem Kalkstein mit ihren fünfzig Türmen und Toren umschließt eine mittelalterliche Stadtanlage mit über 200 Steinhäusern aus der Hansezeit. Nach außen wirkt Visby geradezu märchenhaft trutzig: Fünfzig Wachtürme krönen die wehrhafte Stadtmauer. Dazu Tore, Ziehbrücken und Wallanlagen. Innen ein buntes Gewirr mittelalterlicher Gassen: Niedliche Fachwerkhäuser hier, mächtige Steinmauern dort. Die Treppengiebel der imposanten Kaufmannshäuser, Klöster und die malerischen Ruinen von zwölf gotischen Kirchen bezeugen, wie mächtig und reich die Hansestadt Visby im 12. und 13. Jahrhundert war. Zum Glück lieben und bewahren die Visbyer ihr historisches Erbe, das die UNESCO 1995 sogar zum Welterbe erklärt hat (http://www.gotland-erleben.de/html/visby.html).
Gleich an meinem ersten Abend dort präsentierte sich Visby unwiderstehlich schön im nordischen Abendlicht und begeisterte mich total.

03.03.2017, 17 Bilder von blickwinkel



Bewerten

Diese Galerie gefällt 19 Usern   Details.

Bitte melden Sie sich an, um bewerten zu können. Anmelden

Kommentare

fotografie meint zu blickwinkel:

Tolle Bilder Monika

gepostet am 03.03.2017 11:48

guenther meint zu blickwinkel:

Da MUSS ich auch mal hin!

gepostet am 03.03.2017 18:05

ayla meint zu blickwinkel:

Da hast Du einen schönen, sonnigen Aufenthalt gehabt! Wunderbar! Lg, Bettina

gepostet am 04.03.2017 17:16

blickwinkel meint zu fotografie:

Vielen Dank, Andrea, für deine nette Rückmeldung.
lg Monika

gepostet am 05.03.2017 17:17

blickwinkel meint zu guenther:

Wie schön, dass dir die Bilder und meine Begeisterung Appetit auf Visby machen. Ich hoffe, meine kommenden Galerien verstärken das noch!
lg Monika

gepostet am 05.03.2017 17:53

blickwinkel meint zu ayla:

Danke:-) - und das sind ja nur die ersten Eindrücke von Visby, der feine Rest reicht noch für ein paar weitere Galerien...
lg Monika

gepostet am 05.03.2017 17:54

ayla meint zu blickwinkel:

Ja, ja, ich komme ja wieder! Ich hab Dich nicht vergessen ;-))))))))))! Lg, Bettina

gepostet am 06.03.2017 13:47

blickwinkel meint zu ayla:

Lach, grins, genauso hab ich es gemeint :-))))))
lg Moni

gepostet am 06.03.2017 16:20

halo meint zu blickwinkel:

wunderbare Fotos, ich komme ins "schwärmen", liebe Grüße von Hanni

gepostet am 07.03.2017 12:22

blickwinkel meint zu halo:

:-))) so soll´s sein !!! Lieben Dank für deine tolle Rückmeldung
lg Monika

gepostet am 10.03.2017 20:48

Kommentar hinzufügen

Bitte melden Sie sich an, um einen
Kommentar hinzufügen zu können.

Anmelden

Anzeige