Infos Blogger-Treff

Liebe MitbloggerInnen, Turmfans bzw Bank-Interessierte,

dies ist immer noch der Text vom 14.04

Aber Andy hatte den Tipp, das Datum dieser Galerie immer mal wieder zu aktualisieren, falls jemand die Einladung jetzt erst entdeckt...
das mache ich jetzt mal eine Weile, wundert euch also nicht, wenn diese Galerie immer mal wieder als neu auftaucht.
_______________________________________________________________________________
Fritz hatte eine Galerie mit Treffpunkt, Uhrzeit und Programm hochgeladen. Die ist durch den Crash der Seite verschwunden.
Deshalb hier die Daten in meiner alten Galerie:

- Treffpunkt 11 Uhr Bahnhof Schenkenzell.
- Turmbesteigung und Einweihen der schönen neuen Tische und Bänke. Jeder
bringt sein Vesper selbst mit.
- Stadtführung durch Schiltach, Gruppenpreis 40 Euro
- Abendessen auf der "Holzebene", Zitat Fritz: "ond am Obed/Schbädnommedag däded mir noa wiedr en so a Kneibe uffam Berg ganga, Broadwürschd mid Kardofflsalad essa ond da Sonnaondrgang iberm Dal agugga"

Das wird prima, ich freu mich drauf...

Die Mitfahrgelegenheiten bitte per mail oder privatem Kontakt selbst vereinbaren. Oder mailt mir, ich leite es weiter.

Wer sich noch nicht angemeldet hat, aber Interesse hat und das Datum wissen möchte: bitte melden !

24.04.2017, 1 Bild von blickwinkel



Bewerten

Diese Galerie gefällt 7 Usern   Details.

Bitte melden Sie sich an, um bewerten zu können. Anmelden

Kommentare

fem meint zu blickwinkel:

Hoffentlich hat die Eule bis dahin dann ihr Auto wieder repariert! :-)))

gepostet am 01.04.2017 12:14

blickwinkel meint zu fem:

Das klappt, wir sind schon am Planen :-))
lg Monika

gepostet am 01.04.2017 12:23

emily meint zu blickwinkel:

Wie schön - ich freu mich schon!
lg Susanne

gepostet am 01.04.2017 12:40

rika meint zu blickwinkel:

freue mich auch darauf, der termin passt!
lg ronald

gepostet am 01.04.2017 14:29

fem meint zu blickwinkel:

Mir kenndeds nadierlich au so macha (hodd dr Andy gmoind ghed) dass mer uff de Beng am Turm veschbered - jedr brengd sei oigesdseigs midd (Grilla gohd elidr ed - Siehen Landeswaldgesetz!!!) ond am Obed/Schbädnommedag däded mir noa wiedr en so a Kneibe uffam Berg ganga, Broadwürschd mid Kardofflsalad essa ond da Sonnaondrgang iberm Dal agugga - wia wärs?

gepostet am 01.04.2017 15:16

emily meint zu blickwinkel:

... und wenn wir zwischendrin noch Zeit haben, könnten wir uns vielleicht Schiltach angucken?
lg Susanne

gepostet am 01.04.2017 16:00

fem meint zu blickwinkel:

Dees han i ja vorgschlaga - abr dr Andy war edd so begeischderd, wahrscheinlich weil´s en Schildach koine Schdroßabahna gibd!! :-))

Aber i däd dees scho organisierra wenn ihr welled!

Gebbed hald laud!

gepostet am 01.04.2017 19:04

owl_of_the_night meint zu fem:

Ich geh mit Andy konform: Vesper am Turm = guter Plan.

Schiltach - kommt natürlich auf die Anzahl der Teilnehmer an - könnte auf "Rudelschießen" hinaus laufen.

Und da ist mir noch ein Wilhelma-Ausflug einer Fotoplattform in Erinnerung, wo es darauf hinauslief, dass ein Pulk Fotografen, gekleidet in dieselben Shirts und mit umgehängten Kameras durch die Wilhelma latschte und zB vor den Erdmännchen 20 - 30 Fotografen standen. Altes Gehege. Gleichzeitig. Mich wunderts heute noch, dass die Erdmännchen nicht traumatisiert wurden und schreiend davor rannten.

LG, Claudia

gepostet am 01.04.2017 19:56

fem meint zu owl_of_the_night:

Claudia - um ehrlich zu sein, ich mag dieses "Rudelschießen" auch nicht, neine es ist sogar so bei mir, dass ich da überhaupt nicht fotografiere.

ABER: Eine Stadtbesichtigung, z.B. mit dem Besuch im Flößer- und/oder Gerbermuseum wäre u.U. - auch ohne Klick-Klick-Maschine bzw. deren permanente Bedienung -
für euch interessant, da ja wohl beide Themenbereiche euer leben bislang nicht so sehr tangiert haben, oder?

LG
Fritz

gepostet am 01.04.2017 20:14

owl_of_the_night meint zu fem:

Das Problem bei Stadtbesichtigung ist, dass - zumindest geht es mir so - wenn ich dann ein Motiv sehe (wie zB in der Stuttgart-Galerie das letzte, das blaue CK), dann möchte ich das auch fotografieren. Und wenn es den anderen ähnlich geht, dann sind wir ruckzuck beim Rudelschießen.

Und ohne zu fotografieren, da fühle ich mich an die Indianerdörfer in Mexiko erinnert, wo die Ureinwohner glauben, wenn einer aufs Foto gerät, wäre seine Seele weg. Wir bekamen vom Reiseleiter striktes Fotoverbot (Jahre zuvor hatte einer das Fotoverbot mißachtet und der Reiseleiter hatte grad noch alle lebend und gesund aus dem Dorf rausbringen können). War irgendwie blöd, weil die Motive RICHTIG geil gewesen wären.

LG, Claudia

gepostet am 01.04.2017 20:33

1 | 2 | 3 | 4 | 5>>

Kommentar hinzufügen

Bitte melden Sie sich an, um einen
Kommentar hinzufügen zu können.

Anmelden

Anzeige